Selig die Barmherzigen; denn sie werden Erbarmen finden.



Auf deinem Facebook-Profil veröffentlichen. | Diese Seite twittern. | Druckversion

Gäissmatt
 

Im August 2004 klingelt es an der Pforte des Klosters – zwei junge Zuger stehen vor der Tür und fragen, ob wir ihnen helfen könnten, einen Gebetskreis für junge Erwachsene zu gründen! Sie hatten bei einem Sprachaufenthalt in Kanada junge, dynamische Gruppen kennen gelernt, die ihren katholischen Glauben ohne Komplexe und Überheblichkeit feierten. "So etwas müsste es in Zug auch geben!"
Sie wussten nicht, dass wir seit einem Jahr für ein solches Projekt gebetet hatten. So treffen wir uns seit Oktober 2004, jeden Sonntag, um unseren Glauben zu feiern und zu vertiefen. Unseren Schöpfer und Herrn an die erste Stelle setzen - ihn für seine väterliche Liebe loben und preisen– darin besteht das sonntägliche Adoray!

Inzwischen ist daraus eine Gruppe entstanden, die ein eigenes Gesicht hat. Sie nennt sich Gäissmatt Zug. Vor 400 Jahren, als die ersten Kapuziner einen ruhigen Ort für ihr Kloster suchten, entschieden sie, bei der Gäissmatte an der Stadtmauer – weit weg vom Getöse des Stadtkerns – sich niederzulassen. Zu Beginn des dritten Jahrtausend kommen an diesem Ort auch junge Menschen zur Ruhe. Durch die Begegnung mit Jesus Christus werden sie in ihrem Innersten angerührt.

Gäissmatt Zug trifft sich auch einmal in der Woche für den Sport. Mehr darüber unter www.gaeissmatt.ch.

Hast du Fragen, ein Anliegen, Ideen oder möchtest du uns einfach gerne kennen lernen.
Schreibe eine E-Mail an: contactgaeissmatt.ch
Oder wenn es schnell gehen muss: 077 474 55 34 (Sandrina Büeler)
 

    bibelwort ziehen  
top kontakt     newsletter     links